Kalender
August 2014
M D M D F S S
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

11.06. National Achievers Congress in London – Tag 1

Heute ging es dann endlich los, die Aussicht 3 Tage lang Robert Kiyosaki und sein Team von Beratern live zu erleben, versetzt uns kleine aber feine deutsche Gruppe schon beim Frühstück in Hochstimmung. Und diese Stimmung wurde von Stunde zu Stunde immer besser. Schon der Auftackt im mit über 2000 Teilnehmer gut gefüllten Excel Congress Center war toll, nach einer kurzen Videoeinführung wurde Rober Kiyosaki mit Standing Ovations empfangen, wovon selbst er schier überwältigt war. In seiner Einführung gab er die Richtung für die kommenden Tage vor. Um durch die aktuelle Finanzkrise gut durchzukommen oder ,wie er es so schön sagte, beim größten Transfer von Reichtum auf der Gewinnerseite zu stehen sind aus seiner Sicht 3 Schritte nötig:

  1. Finanzielle Ausbildung (was wir in der Schule nicht lernen)
  2. Die Investment Strategien seines RichDads umsetzen
  3. Steuern und Schulden kontrollieren

Und um diese Themen ging es dann in den kommenden Stunden. Nacheindander traten seine Berater auf:

  • Ken McElroy : Immobilienspezialist : Zum Thema Schulden sinnvoll nutzen 
  • Tom Wheelright: Steuerberater zum Thema internationale Steuerstrategien
  • Andy Tanner : mein persönlicher Liebling zum Thema Aktienstrategien - großes Thema BP (!)
  • Blair Singer : Er brachte eine gute Mischung aus Teamaufbau, Verkaufen und “Little Voice” Management
  • Kathy Heasley : Markenspezialistin zum Thema Markenaufbau, der Herz und Verstand berührt
  • Richard Duncan: Spannender Vortrag zur Entstehung der Finanzkrise - genialer Wirtschaftsexperte
  • Kim Kiyosaki : Sie hatte das Thema Frauen / RichWoman – das größte Potential der westlichen Welt
  • Josh und Lisa Landon : Sie konnten als soziale Unternehmer über den Sinn von Unternehmern sprechen

Alles in Allem eine gigantische Mischung, dazwischen immer wieder tolle Gespräche und Networking mit vielen Gleichgesinnten aus der ganzen Welt, so kann es weitergehen. Abends im Hotel konnten wir den Tag mit einem Burger und der zweiten Halbzeit von Frankreich-Uruguay (0:0) ausklingen lassen. Freue mich schon riesig auf den morgigen Tag und weitere tolle Erkenntnisse, die ich baldmöglich umsetzen möchte und von denen ich dann auch wieder hier berichten werde. Wer noch mehr wissen möchte, bitte einfach schonmal für meinen Newsletter registrieren. Bis bald, schöne Grüße aus London.

08.06. Robert Kiyosaki in Stuttgart

Am Dienstag (08.06.2010) hatte ich die große Ehre das Besuchsprogramm von Robert Kiyosaki und seinen beiden Beratern Ken McElroy und Tom Wheelright mitzugestalten. Im Rahmen Ihrer Europatour machten Sie Station in Stuttgart. Nach der Ankunft am Montag,  konnte ich die drei und Roberts Frau Kim schon bei einem Abendessen kennenlernen. Am Dienstag schließlich stand eine Besichtigung des Porsche Museums auf dem Programm. Als glühender Porsche Fan war Robert hier voll in seinem Element und zu unserem großen Glück bekamen wir auch noch eine kruze Werksführung. Vielen Dank dafür an Constantin und einen netten Porsche Mitarbeiter, die das kurzfristig ermöglichten. Nach der Museumstour standen für Robert Kiyosaki einige Interviewtermine an, während ich dann mit Ken und Tom die Stuttgart 21 Ausstellung besichtigt habe. Ken McElroy hatte sich das gewünscht und war von dem Projekt regelrecht begeistert – die Aussicht ein ganz neues Stadtviertel in bester Lage zu entwickeln und die geografische Lage im Herzen Europas hatten es ihm besonders angetan. Für mich war das eine sehr spannende Erfahrung, da er mit der nötigen Distanz eine ganz neue Sicht auf das in Stutgart ungeliebte Projekt einbrachte. Nach der obligatorischen Tour über die Königsstrasse zum Schlossplatz stand dann ein Termin mit Johann – einem Steuerberater aus Nürnberg – auf dem Programm. Auch dieser Termin brachte viele tolle und überraschende Erkenntnisse. Die Tatsache, dass 80% der weltweiten Steuerliteratur auf deutsch geschrieben ist, war für Tom Wheelright genau die richtige Herausforderung. Als internationaler Steuerexperte hatte er herausgearbeitet, dass der grundsätzliche Mechanismus Angestellte und Selbstständige zu besteuern und Unternehmen und Investoren zu begünstigen in allen westlichen Ländern gleich ist – nur die Details sind unterschiedlich. Und von diesem Details war Tom regelrecht begeistert, da z.B. im Gegensatz zu den USA Renovierungskosten bei Immobilien abgeschrieben werden können. Aus all den gewonnen Erkenntnissen wird vermutlich demnächst ein Videoseminar produziert, weiter Infos demnächst hier.
Während die Gäste einen tollen Tag verbrachen, bereitete das gesamte RichWoman Team den abendlichen Event in der Liederhalle vor. Am 18.30 sprachen Robert und Kim Kiyosaki sowie die beiden Berater vor über 200 Teilnehmern über das Thema : Wissen ist das neue Geld. Der ganze Abend war eine unglaublich inspirierende Zusammenfassung von Robert Kiyosakis erfolgreichsten Büchern “RichDad, PoorDad” und dem eben auf deutsch erschienen Cashflow Quadrant, indem er aufzeigt, wie der Weg in die finanzielle Freiheit gelingen kann, wenn man den geistigen Sprung vom Angestellten / Selbstständigen zum Unternehmer und Investor schafft. Anhand seines neuesten Buches “Conspiracy of the Rich” analysierte er das Entstehen der Finanzkrise und gab einige Ausblicke auf die anstehenden Sparmaßnamen und Steurerhöhungen. Auch diese Maßnahmen sind in den westlichen Ländern erstaunlich ähnlich. Beindruckend waren Ken und Tom, die Ihr am Nachmittag gelerntes Wissen über den deutschen Markt Abends schon in den Vortrag einbrachten und anhand deutscher Beispiele aufzeigten, dass das System sehr wohl auch in Deutschland funktioniert. Alles in allem ein toller Tag. Vielen Dank an alle, insbesondere an Ash Shalaby, die diesen Tag ermöglicht haben. Am Donnerstag geht es dann weiter nach London zum National Achievers Kongress.

Robert Kiyosaki in Stuttgart und London

Robert Kiosaki landet morgen Abend in Stuttgart - die Aussicht Robert wieder zu treffen und seine Gedanken zur Finanzkrise zu hören, motiviert mich schon jetzt ungemein. Im Rahmen seiner Europatour machen Robert, seine Frau Kim und die zwei Berater Ken McElroy und Tom Wheelright Station in Stuttgart, wo Sie am Diestag Abend einen Vortrag in der Liederhalle in Stuttgart halten.  Am Donnerstag geht es dann weiter nach London zum National Achievers Congress, wo Sie weitere 2 Tage live zu sehen sind. Dort freue ich mich vor allem auf die anderen Berater wie Blair Singer und Andy Tanner und auf den dritten Tag (Sonntag) an dem Experten wie z.B. Ewen Chia von Ihren Strategien berichten, wie Sie finanziell frei geworden sind.

Passives Einkommen aufbauen

Hallo, mein Name ist Heiko Lube.

Wenn Sie auf der Suche nach passivem Einkommen sind, dann sind Sie hier genau am richtigen Ort gelandet. Seit einigen Jahren beschäftige ich mich schon mit den Möglichkeiten passive Einkommensströme aufzubauen, um finanziell frei zu werden. Dabei habe ich schon einige erfolgreiche und noch mehr weniger erfolgreiche Methoden gefunden. Letztendlich kommt es jedoch darauf an, welche Methode für Sie der geeignete Einstieg ist.

Anfang letzten Jahres bin ich auf das Buch “Rich Dad, Poor Dad” von Robert Kiyosaki gestoßen. Vor allem in seinen weiteren Büchern wie “Cashflow Quadrant” unterscheidet er zwei Arten von Investitionen, solche die Cashflow generieren und andere die auf Wertzuwachs abzielen. Im Brettspiel “Cashflow 101″ ist das Ziel aus dem Hamsterrad zu kommen, vor allem dadurch zu erreichen, dass ein paar Investitionen Wertzuwäche generieren, die dann wiederum so angelegt werden, dass passives Einkommen entsteht.

Die wichtigsten 4 Kategorien passives Einkommen zu erzielen sind demnach:

  1. Business (Geschäftsaufbau): Vertriebssysteme und Mitarbeiterführung entscheidend.
  2. Immobilien : Mieteinnahmen  eine der wichtigsten Einkommensquellen.
  3. Wertpapiere : Systemarisch in jedem Marktumfeld Einkommen erzielen.
  4. Rohstoffe: Gold und Silber oft ein sicherer Hafen sein Geld für sich arbeiten zu lassen.

Alle weiteren Kategorien, wie z.B. Empfehlungsmarketing (MLM) oder Internetmarketing lassen sich mehr oder weniger in diese vier Bereiche einteilen – in diesen Fällen unter Business (Geschäftsaufbau)

In den weiteren Artikeln, werde ich auf die Kategorien und Ihre Vor- und Nachteile näher eingehen und alle notwendigen Informationen zu diesen Themen zusammenstellen. Mir geht es dabei um ein System zur finanziellen Freiheit, das mit Geduld und Disziplin verfolgt werden kann und nicht um unseriöse Methoden, schnell reich zu werden.

Wenn Sie ebenfalls auf der Suche nach passiven Einkommensquellen sind, die sich mit wenig Startkapital und Nebenberuflich erschließen lassen, dann tragen Sie sich jetzt schon einmal in meinen Newsletter auf der rechten Seite ein. Als kleines Dankeschön erhalten Sie einen kostenlosen mehrteiligen Videokurs von Robert Kiyosaki, um seine Philosophie noch besser zu verstehen. Tragen Sie sich jetzt ein !

Mehr Informationen ?